Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen, welche über den Internetshop „www.dg-shop.de“ zwischen der DAVIS GREY International GmbH, Daimler Str. 2, 61449 Steinbach,  Telefonnummer: 06171 - 91 60 411, Telefaxnummer: 06171 - 9160408, E-Mail-Adresse: info@davisgrey.de, vertreten durch die Geschäftsführer Leonardo D'Angelo und Claudio Grella, eingetragen im Handelsregister der Amtsgerichts Bad Homburg unter HRB 12855, USt-Identifikationsnummer: DE293355566

Im Folgenden: „dg-shop.de“ und den in § 1 des Vertrages bezeichneten Kunden - Im Folgenden: „Kunden“ geschlossen werden.

 

§ 1 Geltungsbereich, Allgemeine Bestimmungen

(1) Zwischen dg-shop.de, dem Webshop der DAVIS GREY International GmbH, als Anbieter und dem Kunden gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung für alle Kaufverträge, die zwischen der DAVIS GREY International GmbH und Kunden über den Webshop dg-shop.de zustande kommen. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, dg-shop.de stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(2) Die Angebote von dg-shop.de richten sich an Verbraucher und Unternehmer. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeit handelt.

(3) Die Vertragssprache ist ausschließlich die deutsche Sprache.

 

 § 2 Vertragsschluss

(1) Die im dg-shop.de angebotenen Waren sind kein rechtlich verbindliches Angebot, sondern stellen ein unverbindliches Angebot an den Kunden dar, Angebot für diese Waren abzugeben. Der Kunde kann aus dem Sortiment des dg-shop.de Waren, insbesondere Artikel aus dem Bereich Friseurbedarf, zunächst unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche „in den Warenkorb“ in einem sogenannten Warenkorb sammeln. Erst nach Eingabe der für die Abwicklung der Bestellung erforderlichen persönlichen Daten gibt der Kunde im abschließenden Schritt des Bestellvorganges über die Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ ein verbindliches Angebot zum Kauf der in dem Warenkorb befindlichen Waren ab. Die Abgabe von Waren erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen.

(2) Vor dem Abschicken des Angebotes über die Schalfläche „zahlungspflichtig bestellen“ ist der Kunde aufgefordert seine Eingaben zu überprüfen. Vor dem Abschicken kann der Kunde sein Angebot einsehen und jederzeit ändern. Bei Eingabefehlern besteht vor Abgabe des verbindlichen Angebotes die Möglichkeit über die „Statusanzeige“ des Bestellvorgangs auf vorherige Stufen im Bestellprozess zurückzuspringen oder die in dem Warenkorb befindlichen Waren zu entfernen und/oder über die „Zurück-Schaltfläche“ des verwendeten Browsers zu der vorherigen Artikelseite zurückzuspringen, um neue Angaben zu machen.

(3) Der Kunde kann sein Angebot jedoch nur dann abgeben, wenn er durch Klicken auf die Schaltfläche „AGB akzeptieren“ diese allgemeinen Vertragsbedingungen akzeptiert und in seinen Antrag aufgenommen hat und durch Klicken auf die Schaltfläche „Widerrufsbelehrung/Muster-Widerrufsformular über das nur Verbrauchern zustehende Widerrufsrecht belehrt wurde, sowie das Muster-Widerrufsformular zur Kenntnis genommen hat.

(4) Unmittelbar auf das verbindliche Angebot des Kunden der im Warenkorb enthaltenen Waren über die Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ erfolgt durch dg-shop.de die Bestätigung des Eingangs der Bestellung zusammen mit der Annahme der Bestellung durch eine automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen. In dieser E-Mail, jedoch spätestens bei Lieferung der Ware, wird der Vertragstext (bestehend aus Bestellung, AGB, Widerrufsbelehrung, Widerrufsformular) dem Kunden auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail oder Papierausdruck) zugesandt. In dieser E-Mail-Bestätigung sind die wesentlichen Informationen der Bestellung aufgeführt, diese kann über die Funktion „Drucken“ ausgedruckt werden.

Ein bindender Vertrag kann wie folgt zustande kommen:

·         Wenn der Kunde Zahlungsart PayPal wählt, kommt der Vertrag zum Zeitpunkt der Bestätigung der Zahlungsanweisung mit PayPal zustande.

·         Wählt der Kunde die Zahlungsmodalität Nachnahme kommt der Vertrag sofort zustande.

 

(5) Der Vertragstext wird durch dg-shop.de nicht gespeichert und ist daher nachträglich bei dg-shop.de nicht abrufbar.

 

§ 3 Lieferung, Warenverfügbarkeit

(1) Eine Lieferung der bestellten Waren durch dg-shop.de erfolgt nur an Kunden, welche ihre Lieferadresse in einem der, über die Schaltfläche "Versandkostentabelle" abrufbaren, aufgeführten Länder haben und in diesem Land auch eine Lieferadresse angeben können. Eine Lieferung in andere Länder erfolgt nicht.

(2) Die Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands zwischen zwei bis zu fünf Werktage. Die Lieferzeit für alle weiteren Länder beträgt bis zu sechs Werktage.

(3) Die Lieferung der Waren erfolgt durch ein von dg-shop.de beauftragtes Transportunternehmen zu den in der Artikelbeschreibung angegebenen Versandkosten, diese sind von dem Kunden zu tragen. Mit der Lieferung wird deutschlandweit grundsätzlich UPS beauftragt, ein Auslandsversand erfolgt regelmäßig durch die Firma United Parcel Service (UPS). Bei Nutzung der Paketankündigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre E-Mailadresse einmalig an United Parcel Service zu diesem Zwecke weitergeben. Das Transportunternehmen stellt sicher, dass die E-Mailadresse ausschließlich zum Zweck der sendungsbezogenen Information verwendet und nicht an Dritte weiter gegeben wird - außer in gesetzlich vorgeschriebenen Fällen.

(4) Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des ausgewählten Produktes verfügbar, teilt dg-shop.de diese dem Kunden in der Auftragsbestätigung unverzüglich mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sieht dg-shop.de von einer Annahmeerklärung ab. Der Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

(5) Ist das vom Kunden bestellte Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt dg-shop.de dies dem Kunden ebenfalls unverzüglich mit. Bei einer Lieferverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten, das gesetzliche Widerrufsrecht (für Verbraucher) des Kunden wird hiervon nicht berührt. Auch dg-shop.de ist in diesem Fall berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Vom Kunden eventuell bereits geleistete Zahlungen werden unverzüglich erstattet.

 

§ 4 Preise und Versand

(1) Die Angebotspreise als Kaufpreise beinhalten sämtliche Preisbestandteile einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Die jeweiligen Versandkosten werden dem Kunden im Bestellprozess konkret angegeben und sind von diesem zu tragen.

 

§ 5 Zahlungsmodalitäten, Fälligkeit

(1) Dem Kunden stehen die im entsprechenden Artikelangebot von dg-shop.de im Bestellvorgang genannten konkreten Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Der Kunde kann damit die Zahlung grundsätzlich per Vorkasse, Lastschrifteinzug, PayPal, Nachnahme oder Rechnungskauf durch Deutsche Verrechnungsstelle vornehmen.

Zahlung per Rechnung

In Zusammenarbeit mit der Deutsche Verrechnungsstelle, Wilhelm-Leuschner-Str. 24, 60329 Frankfurt am Main bieten wir Ihnen den Rechnungskauf als Zahlungsoption an. Bitte beachten Sie, dass Sie die Rechnung von der Deutschen Verrechnungsstelle erhalten und dass die Zahlung jeweils an die Deutsche Verrechnungsstelle zu erfolgen hat.

(2) Der Kunde kann die in seinem Nutzerkonto gespeicherte Zahlungsart jederzeit ändern.

(3) Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde durch Versäumung dieses Termins in Verzug. In diesem Fall hat der dem Anbieter Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen.

(4) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung von weiteren Verzugsschäden durch dg-shop.de nicht aus.

 

§ 7 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung durch den Kunden verbleiben die gelieferten Artikel im Eigentum von dg-shop.de.

 

§ 8 Rechte bei Mängeln der Sache

 dg-shop.de haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere der §§ 434 ff BGB.

 

§ 9 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von dg-shop.de seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen sowie Arglist beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig sind.

(2) Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet dg-shop.de nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen des § 9 Absatz 1 und Absatz 2 gelten auch nicht für Garantien.

 

§ 10 Datenschutz

(1) dg-shop.de erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Dabei werden die gesetzlichen Vorschriften, insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes, beachtet. Ohne Einwilligung des Kunden wird dg-shop.de Daten des Kunden nur erheben, verarbeiten und nutzen, soweit dies entweder für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und der Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften notwendig ist. 

 

§ 11 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen dg-shop.de und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Dies gilt bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

(2) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für einen Vertragspartner unzumutbar Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

 

Ihr dg-shop.de Team

DAVIS GREY International GmbH